Name: Christoph Keil
  geboren am 20. Juli 1968 in München
   
Berufsausbildung: Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker
  Fernstudium zum Dipl. Betriebswirt (FH)
   
Beruf:  
bis 1999    Kraftfahrzeugmechaniker bei Peugeot Bayern
   
 1999-2001  Regionaler Technischer Berater bei Peugeot Deutschland
   
 seit 2001  im Außendienst in verschiedenen Funktionen
   bei Peugeot Deutschland
   
Freizeit: Rallyesport, Bergsteigen, Joggen, Skifahren
   
Engagement: Freiwillige Feuerwehr München
   
Sportlicher Werdegang: 1991
  Eintritt in die Scuderia Magra
  nationale Rallyes (Beifahrer)
   
  1992
  ADAC Rallye-Beifahrer Schule
  nationale Rallyes (Beifahrer)
   
  1993
  ADAC Rallye-Fahrer Schule
  nationale Rallyes
  einen Lauf zur Deutschen Meisterschaft
   
  1994
  ADAC-Mitropa-Cup
  („Europameisterschaft der Privatfahrer")
   
  1995
  2. Platz Internationale Rallye Oberland
  ADAC-Mitropa-Cup
   
  1996
  internationale Rallyes in Norditalien und zur 
  Deutschen Rallyemeisterschaft
   
  1997
  durch das Fernstudium bedingte Rallyepause
   
  1998
  internationale Rallye in Norditalien
  1. Platz Rallye Rosenheim
   
  1999
  2. Platz Rallyesprint Baron v. Aretin
  1. Platz Rallye Rosenheim
   
  2000
  1. Platz Rallye Oberland (Deutsche Rallyemeisterschaft)
  1. Platz Rallye San Martino di Castrozza (Ital.Meisterschaft)
   
  2001
   
  internationale Rallye in Norditalien
   
  2010
  Fahrerlehrgang auf Schotter bei der 
  Driftcompany Rallyeschule
 

http://www.driftcompany.com/red/

   
 

2012

  Rallye Oberland
   
   
 

2013

 

40. Scheßlitzer Rallye im Bamberger Land

  34. Ralye Fränkische Schweiz
  18. Rallye Oberland
   
   


 



Ergebnisse als Beifahrer:
(Veranstaltung, Fahrer, Beifahrer, Fahrzeug, Platzierung)

1991:
Rallye-Sprint Bad Aibling, Michael Stock, Christoph Keil, Audi 80 Quattro, Ausfall

1992:
Rallye-Sprint Peiting, Anton Lachmayr, Christoph Keil, Opel Kadett, 3. Platz
Rallye 200 Freyung, Anton Lachmayr, Christoph Keil, Opel Kadett, 4. Platz
Rallye-Sprint Bad Aibling, Anton Lachmayr, Christoph Keil, Opel Kadett, 1. Platz

1993:
Int. Saarland Rallye, Andreas Decker, Christoph Keil, Opel Kadett, 4. Platz




 Ergebnisse alsFahrer:
(Veranstaltung, Fahrer, Beifahrer, Fahrzeug, Platzierung)


1993:
Rallye-Sprint Labertal, Christoph Keil, Oliver Heiduk, Peugeot 205 GTI, 11. Platz
Rallye-Sprint Peiting, Christoph Keil, Harald Wänke, Peugeot 205 GTI, 9. Platz
Rallye-Sprint Bad Aibling, Christoph Keil, Katja Bscheider, Peugeot 205 GTI, 6. Platz
Int. 3-Städte-Rallye, Christoph Keil, Helmut Creutz, Peugeot 205 GTI, 7. Platz
Spitzbub-Rallye 200. Christoph Keil, Andreas Eder, Peugeot 205 GTI, 6. Platz

1994:
Int. Rallye Sumava (CZ), Christoph Keil, Helmut Creutz, Peugeot 205 GTI, Ausfall
Rallye 200 Hutthurm, Christoph Keil, Sonja Müller, Peugeot 205 GTI, 5. Platz
Int. Rallye Città di Schio (I), Christoph Keil, Helmut Creutz, Peugeot 205 GTI, Ausfall
Rallye 200 Deggendorf, Christoph Keil, Helmut Creutz, Peugeot 205 GTI, 10.
Int. Rallye Città di Bassano (I), Christoph Keil, Helmut Creutz, Peugeot 205 GTI, 10. Platz
Rallye 200 Nürnberg, Christoph Keil, Michael Fink, Peugeot 205 GTI, 9. Platz
Rallye-Sprint Miesbach, Christoph Keil, Michael Fink, Peugeot 205 GTI, 6. Platz

1995:
Int. Rallye Oberland, Christoph Keil, Michael Fink, Peugeot 205 GTI, 2. Platz
Int. Bosch Super Rallye (A), Christoph Keil, Michael Fink, Peugeot 205 GTI, Ausfall
Int. Rallye Alpi Orientali (I), Christoph Keil, Michael Fink, Peugeot 205 GTI, 5. Platz
Int. Rallye Città di Bassano (I), Christoph Keil, Michael Fink, Peugeot 205 GTI, 6. Platz
Int. 3-Städte-Rallye, Christoph Keil, Michael Fink, Peugeot 205 GTI, Ausfall

1996:
Int. Rallye Città di Bassano (I), Christoph Keil, Michael Fink, Peugeot 106 Rallye, 5. Platz
Int. 3-Städte-Rallye, Christoph Keil, Michael Fink, , Peugeot 106 Rallye, 3. Platz

1998:
Int. Rallye San Martino di Castrozza (I), Christoph Keil, Karl-Heinz Knechtskern, , Peugeot 106 Rallye, 5. Platz
Rallye 200 Rosenheim, Christoph Keil, Andreas Meier, Peugeot 106 Rallye, 1. Platz

1999:
Rallye-Sprint Emmersdorf, Christoph Keil, Dagmar Dietl, Peugeot 106 Rallye, 2. Platz
Rallye-Sprint Emmersdorf, Christoph Keil, Dagmar Dietl, Peugeot 106 Rallye, 4. Platz
Rallye 200 Rosenheim, Christoph Keil, Dagmar Dietl, Peugeot 106 Rallye, 1. Platz

2000:
Int. Rallye Oberland, Christoph Keil, Inka Lerch, Peugeot 106 Rallye, 1. Platz
Int. Rallye San Martino di Castrozza (I), Christoph Keil, Inka Lerch, Peugeot 106 Rallye, 1. Platz
Int. 3-Städte-Rallye, Christoph Keil, Inka Lerch, Peugeot 106 Rallye, 4. Platz

2001:
Int. Rallye Città di Bassano (I), Christoph Keil, Inka Lerch, Peugeot 106 Rallye, 8. Platz

2002:
Verkauf meines Peugeot 106 Rallye, Gr. N1 
ab März Aufbau Peugeot 206 Mini-Gruppe-A, Gr. A7

2003:
bis August Aufbau Peugeot 206 Mini-Gruppe-A, Gr. A7
Niederbayern-Rallye, Christoph Keil, Stephan Reichle, Peugeot 206, nicht gewertet (siehe Bericht)

2004:
Ostbayern-Rallye, Christoph Keil, Michael Schmidt, Peugeot 206, 4. Platz (siehe Bericht)

 

2012:

17. Rallye Oberland, Christoph Keil, Florian Walden, Peugeot 206 XS 

 

2013:

40.Scheßlitzer Rallye im Bamberger Land, Christoph Keil, Josef Späth, Peugeot 206 XS, 

Ausfall in WP1 mit Getriebeschaden (wir hatten uns an einer Kreuzung links 2 um 5 Meter verbremst und den Rückwärtsgang gebraucht, der dann beim Einlegen brach und das Getriebe blockiert hat)

 

34. Rallye Fränkische Schweiz, Christoph Keil, Josef Späth, Peugeot 206 XS

Gesamt: 89. von 102

Gruppe CTC: 3. von 3

Klasse 26: 1. von 1

 

18. Rallye Oberland, Christoph Keil, Josef Späth, Peugeot 206 XS

Gesamt: 29. von 58

Gruppe CTC: 6. von 10

Klasse 26: 1. von 1